in neuem Glanz: Waschraum

Vorfreude auf den neuen Schulhof

Willkommen am 3. Advent, heute gibt es traditionell nur gute Nachrichten aus den Berliner Schulen.

Die Toiletten sind saniert, die Fassade ist neu.
Ein paar Kleinigkeiten noch, dann ist wirklich alles gut im Gymnasium Steglitz.
Türchen auf!

GYMNASIUM STEGLITZ, GENANNT „HEESE“

Eigentlich steht „das Heese“ im Vergleich zu anderen Schulen gut da. In den letzten Jahren wurde erfreulicherweise bereits vieles vom Bezirk in Angriff genommen und saniert.

So gibt es u.a. im Altbau nun von Grund auf sanierte Toiletten- und Waschräume, was nach jahrelangem Warten eine wirklich von allen, insbesondere den Schülerinnen und Schülern, wertgeschätzte, elementare Verbesserung darstellt!

 

in neuem Glanz: Waschraum
in neuem Glanz: Waschraum

 

Außerdem hat der Fachraumtrakt nun neue Fenster und die Fassade wurde saniert.

Für die Sanierung des desolaten Schulhofes mit dem Charme eines Kasernenhofs gibt es gottlob bereits eine Zusage des dafür zuständigen Amtes für das kommende Kalenderjahr, also 2016. Dann wird auch wieder der Sportunterricht auf dem ohnehin doppelt genutzten Schulhof ohne gefährliche Stolperfallen stattfinden können.

Stolperfalle

Über all das und auf den neuen Schulhof freuen sich sowohl die gut 900 Schüler als auch die Sportlehrer und natürlich die Schulleitung, das Kollegium und wir Eltern!

Doch neben all diesem verdienten Lob ist auch eine kleine Einschränkung angebracht. Einige Projekte wurden zwar mit großem Elan angegangen, warten aber bis heute leider auf ihre endgültige Fertigstellung.

So wurde z.B. die Sporthalle für viel Geld energetisch saniert, leider fehlt aber im Decken- und Fensterbereich noch die Verkleidung, sodass es durch diese Kältebrücken nun leider immer noch munter kalt hineinzieht….Das tut weh, wenn man bedenkt, wie viel Geld dafür aufgewandt wurde. Um Folgeschäden zu vermeiden und nicht den Schulhof zu heizen, bedarf der Umbau bitte dringend der Fertigstellung.

fehlende Deckenverkleidung

Alles in allem aber sind wir sehr froh, dass in Zeiten, in denen viele Dinge wichtiger erscheinen, wieder investiert wird in die Schulen unserer Kinder. Denn es ist kein Geheimnis, dass es sich besser lernen lässt, wenn man sich in seinem Umfeld wohl und sicher fühlt. Und Bildung ist mit Sicherheit ein gutes und wichtiges Investitionsfeld :))

(GEV- Vorstand Gymnasium Steglitz)

 

Hier noch einmal der vorher-nachher-Vergleich: Die Toiletten im Gymnasium Steglitz vor der Sanierung:

1 Gymnasium Steglitz  Toiletten vorher

und die stillen Örtchen wie sie jetzt aussehen:

Toilette

 

3 Gedanken zu „Vorfreude auf den neuen Schulhof“

  1. Schon peinlich, wenn Eltern auf Knien dafür dankbar sein müssen, dass Schultoiletten nach Jahren saniert werden! Eigentlich sollte es doch selbstverständlich sein, dass sie sauber, ordentlich und benutzbar sind, ohne dass man Ekelsanfälle bekommt. Aber die Nord-Koreaner müssen ja auch dankbar sein für ein ranziges Stück Schweineschwarte (s. Camp 14)!

  2. Bringt nichts. Die Toiletten werden nach ein paar Monaten wieder dreckig sein. Man muss sich einfach mit dreckigen Toiletten abfinden. Ich war auf dem Gymnasium Steglitz und mich haben die damals unsanierten Toiletten nicht sonderlich gestört. Toilettensanierung für Schüler, die die Toiletten nach ein paar Monaten selber wieder zerstören, ist pure Geldverschwendung. Da sollte man das Geld besser in Fünfeuroscheinen abheben und während dem Winter auf dem Schulhof verbrennen – dann könnten sich die Schüler wenigstens dran wärmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>