Kategorie-Archiv: Friedrichshain-Kreuzberg

Berlin braucht gut durchdachte Schulbauten für moderne Unterrichtsformen

10Fünf Milliarden Euro sollen nach dem Willen des aktuellen Regierenden Bürgermeisters Michael Müller in den nächsten 10 Jahren in die Berliner Schulen investiert werden. Das ist eine Herkulesaufgabe, die  ohne eine grundlegende Strukturreform wohl kaum zu schaffen ist. Zu viele Bezirks- und Senatsstellen mischen mit, zu träge sind die Abläufe. Die Berliner Eltern drängen daher auf eine möglichst weitreichende und tiefgreifende Verwaltungsreform, damit Bauvorhaben (nicht nur) an Schulen viel schneller umgesetzt werden können als bisher.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Es ist nicht damit getan, die Gebäude in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen, so dass das Haus wieder freundlicher aussieht, die Toiletten nicht mehr stinken, es nicht mehr hineinregnet und die Kinder an den Fensterplätzen im Winter nicht mehr frieren. Gute Schulen brauchen mehr als frische Farbe.

Zwei Elternvertreterinnen aus Kreuzberg berichten über Wünschenswertes und Notwendiges. Erzählen von interessanten Konzepten und guten Beispielen. Leider wurde den „Geburtshelfern“ einiger wegweisender Beispiele für gelungene Raumgestaltung erst unlängst die Projektmittel gestrichen.

Eine Entscheidung, die überdacht werden sollte.
Noch 10 Tage bis zur Wahl.
Berlin braucht gut durchdachte Schulbauten für moderne Unterrichtsformen weiterlesen

Rettet den Blauen Wal!

Zu klein. Wir sagten es bereits. Berliner Schulen sind zu klein.

Unser heutiges Beispiel im 21. Türchen, die Kreuzberger Zille-Grundschule hat dieses Problem auch: Essen in 20-Minuten-Schichten, Pausen nach Jahrgängen getrennt. Nichts Aufregendes. Das Übliche.

Wenn da nicht das Bezirksamt Kreuzberg mit seiner Schulentwicklungsplanung wäre.
Rettet den Blauen Wal! weiterlesen

Eltern starten Petition: Mehr Einsatz für Bildung!

Berliner Schulen sind nicht nur kaputt. Sie sind auch zu klein, das trifft insbesondere auf die Grundschulen zu. Der Ausbau der Ganztagsschulen seit 2004 erfolgte unter Spardruck, bauliche Erweiterungen waren die Ausnahme.

Das Ergebnis ist etwas was sich mit „Käfighaltung“ wohl am treffendsten beschreiben lässt. Die Folgen: Stress, verbunden mit gesundheitlichen Problemen für Kinder und Pädagogen. Fehlende Räume für besondere Lerngruppen und -gelegenheiten. Horte, die aus allen Nähten platzen.

Die Eltern hinter unserem heutigen 19. Kalendertürchen sehen die Chancengleichheit in der Bildung gefährdet. Sie haben deshalb eine Petition gestartet.
Eltern starten Petition: Mehr Einsatz für Bildung! weiterlesen

Magisch! Ein Gymnasium huldigt seiner heiligen Quelle

4. Dezember: Heute ist der Tag der Heiligen Barbara. Der Legende nach lebte sie im 4. Jahrhundert in Nikomedien (heute Türkei). Weil sie sich gegen den Willen des Vaters dem Christentum zuwandte, wurde sie schließlich von ihm enthauptet. Schneiden Sie heute einen Zweig von einem Baum, wird er an Weihnachten blühen.

Das Andreas-Gymnasium in Friedrichshain fühlt sich einem anderen Heiligen verbunden – und die Schule lebt das auch: Der 30.11. ist der Todestag ihres Namenspatrons. Seit einigen Jahren gibt es die Tradition, an diesem Tag einen Projekttag durchzuführen.
Magisch! Ein Gymnasium huldigt seiner heiligen Quelle weiterlesen